Tauchtauglichkeit:


Tauchen ist ein wunderbarer, vielfältiger Sport, der allerdings auch Risiken birgt. Um gesundheitliche Risiken rechtzeitig zu erkennen, ist eine gründliche ärztliche Untersuchung wichtig. In der Praxis werden Tauchtauglichkeitsuntersuchungen nach den Empfehlungen der GTUEM (Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin - gtuem.org) durchgeführt.


Wie wird die Untersuchung durchgeführt?

Die Untersuchung umfasst neben der Anamnese (Fragen zur medizinischen Vorgeschichte) eine gründliche körperliche Untersuchung einschließlich Otoskopie, das Anfertigen eines Ruhe-EKG und eine Lungenfunktionsprüfung. Bei Probanden ab dem 40. Lebensjahr, bzw. mit bestimmten Vorerkrankungen, wird zudem ein Belastungs-EKG durchgeführt. Sind die Voraussetzungen für die Tauchtauglichkeit erfüllt, wird eine entsprechende Bescheinigung (mehrsprachig) direkt nach der Untersuchung ausgestellt.


Wie bekomme ich einen Termin für eine Untersuchung?

Bitte rufen Sie uns Montags bis Freitags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr, oder Montags, Dienstag oder Donnerstags in der Zeit von 16 bis 18 Uhr unter 030 - 3449845 für eine Terminvereinbarung an. Wir empfehlen eine Terminvereinbarung per Telefon, damit spezielle Fragen zur Tauchtauglichkeit (Mindestalter 14 Jahre, schwere Vorerkrankungen, Medikamente) möglichst schon vorab geklärt werden können.

Wichtig: bitte rufen Sie uns möglichst 3 bis 4 Wochen vor Ihrem geplanten Tauchurlaub oder Tauchkurs an, damit ausreichend Zeit für eine Terminvereinbarung und eventuell notwendige Ergänzungsuntersuchungen ist!


Was kostet eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung?

Die Tauchtauglichkeitsuntersuchung wird von den Krankenversicherungen meist nicht erstattet und ist daher eine Selbstzahlerleistung. Die Kosten belaufen sich nach den Empfehlungen der GTUEM als Selbstzahlerleistung auf ca. 70 €, bei Durchführung eines Belastungs-EKG auf ca. 80 €. Sie erhalten in der Praxis einen entsprechenden Behandlungsvertrag mit einer Kostenübersicht. Die Rechnung für die Untersuchung wird Ihnen nach der Untersuchung per Post zugestellt, kann aber auch in bar in der Praxis bezahlt werden.


Wie lange ist die Bescheinigung über die Tauchtauglichkeit gültig?

Das Untersuchungsintervall wird vom Arzt bestimmt und ist vor allem vom Alter und eventuellen Vorerkrankungen abhängig. Die GTUEM empfiehlt die Untersuchung alle 3 Jahre, wenn Sie zwischen 18 und 39 Jahre alt sind, bzw. jedes Jahr, wenn Sie unter 18 Jahre oder über 39 Jahre alt sind.